Skip to main content

Blätterwald - Forchheimer Literaturtage

Loading...
blätterWALD - Kinder- und Schullesungen.
Mo. 07.11.2022 00:00

Der blätterWALD erweitert dieses Jahr deutlich das Angebot an Kinder- und Schullesungen! - Für Vorschulkinder werden in der Stadtbücherei zwei Lesungen mit der Autorin Ann-Katrin Heger angeboten. - An 15 Grund- und Mittelschulen des Landkreises werden die Autor*innen Antje Damm, Bernd Flessner und Martin Muser insgesamt 30 Lesungen durchführen. - An drei Gymnasien finden Lesungen mit Sarah Jäger und Ewald Arenz statt.

Kursnummer BW010
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Antje Damm
blätterWALD Lesung: Grauzonen. Geschichten aus der Welt hinter den Nachrichten
Mo. 07.11.2022 19:30

9. blätterWALD Zwanzig Minuten hat Christian Sievers in einer «heute»-Sendung, um über das aktuelle Weltgeschehen zu berichten - und muss dabei erklären, zusammenfassen, weglassen. In diesem Buch erzählt er die Geschichten hinter der Nachricht. Gerade in den Krisengebieten dieser Welt stößt er auf Unerwartetes, Überraschendes, Verwirrendes: Humor neben Hass, Mut in der Katastrophe, Propaganda mit Augenzwinkern und Lügner, die den Wert der Wahrheit predigen. Eine verunsicherte Medienwelt steht vor der Herausforderung, all diesen Facetten der Story gerecht zu werden: ein Blick hinter die Kulissen einer Nachrichtensendung, in den aufwühlenden Alltag von Krisenreportern und eine Liebeserklärung an den Nahen Osten, wo nichts geht und alles möglich ist. Christian Sievers (Jahrgang 1969) hat Rechtswissenschaften studiert. Seine journalistische Karriere begann er beim Radio. Heute moderiert er die Nachrichtensendungen «heute» und «heute journal». Zuvor war er fünf Jahre lang Auslands-Korrespondent des ZDF im Nahen Osten.

Kursnummer BW001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 22,00
Dozent*in: Christian Sievers
blätterWALD Lesung: Was bleibt, wenn alles verschwindet
Fr. 11.11.2022 19:30
Forchheim

9. blätterWALD Ruth und Susanne sind beste Freundinnen seit über dreißig Jahren, doch nun wird ihre Beziehung nicht mehr dieselbe sein. Susanne zeigt erste Anzeichen einer Demenz und sie spürt, dass ihr Leben ihr immer mehr entgleitet. Während Ruth alle Hebel in Bewegung setzt, damit es ihrer Freundin auch in Zukunft an nichts fehlen wird, quält die noch eine ganz andere Sorge: Es ist höchste Zeit, Ruth ein gut gehütetes Geheimnis zu offenbaren, das ihrer beider Leben seit langem schicksalhaft miteinander verknüpft. Doch dieses Geständnis könnte die Freundschaft für immer zerstören. Hermien Stellmacher, geboren 1959, wuchs in Amsterdam auf und zog mit 15 Jahren nach Deutschland. Sie illustrierte zahlreiche Kinder- und Jugendbücher. Seit einigen Jahren schreibt sie hauptsächlich für Erwachsene, zum Teil unter dem Pseudonym Fanny Wagner. Wenn sie nicht gerade in der Provence weilt, lebt sie mit ihrem Mann und zwei Katern in einem kleinen Dorf in der Fränkischen Schweiz.

Kursnummer BW003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Hermien Stellmacher
blätterWALD Lesung: Unheimlich sonderbare Geschichten - E.T.A. Hoffmann zum 200.Todestag
Sa. 12.11.2022 19:30
Ebermannstadt

9. blätterWALD E.T.A. Hoffmann (1776 – 1822) war ein universal begabter Künstler. Neben seinem Brotberuf als Jurist betätigte er sich unter anderem als Musiker, Komponist, Maler und Schriftsteller. Seine unbegrenzte Phantasie und seine scharfäugigen Beobachtungen ließen zunächst einen ironisch-humorvollen Stil entstehen, mit dem er seine gesellschaftskritischen Texte und Erzählungen würzte. Aber an den düsteren Abenden an seinem Schreibtisch wurde er zum Geisterkönig und erschuf, ganz im Sinne der schwarzen Romantik, gespenstische Mächte, seltsame Dämonen und furchterregende Teufelserscheinungen. Mit ihnen erweckt er die unheimlichen und rätselhaften Aspekte der menschlichen Seele in unseren Köpfen zum Leben. Der Schauspieler, Regisseur und Kulturpreisträger Rainer Streng schlägt in diesem Programm den Bogen von unterhaltsamen Geschichten über die Musik bis hin zu den du¨steren Erzählungen eines nahezu irren Autors. Unterstützt wird er dabei von dem Kontrabassisten Felix Himmler.

Kursnummer BW004
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Rainer Streng
blätterWALD Lesung: Heiner
So. 13.11.2022 19:30
Eggolsheim

9. blätterWALD Heiners Welt reicht vom Stall bis zum Ackerrand, doch er will hoch hinaus. Einmal einen Alpengipfel besteigen und in Afrika beim Aufbau der Landwirtschaft helfen. Dazu müsste er studieren und das kostet Geld – für einen einfachen Knecht in den 1920er Jahren eine aussichtslose Sache. Aber dann will er wenigstens Herr auf dem eigenen Bauernhof sein. Heiner ist bereit, dafür den höchsten Preis zu zahlen. Fritz Stiegler erzählt die Lebensgeschichte eines Knechts, der seine Liebe verkauft, um Bauer zu werden, und öffnet dabei das Tor zur großen Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts. Sprachgewaltig, berührend und gespickt mit valentineskem Humor. Fritz Stiegler, geboren 1962 in Fürth, lebt als Haselnussbauer im fränkischen Gonnersdorf. In der Region ist er bekannt als Mundartautor, darüber hinaus als Autor des Romans „Valentina“, aus dem 2015 ein mehrfach ausgezeichneter Kurzspielfilm entstand. Zu fünf Musicals hat Fritz Stiegler die Texte geschrieben, er ist Teil des Kreativteams der Cadolzburger Burgfestspiele und Preisträger des „Frankenwürfels“.

Kursnummer BW005
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Fritz Stiegler
blätterWALD Lesung: Lesung: Wie ich einmal nicht der Morlock geworden bin
Di. 15.11.2022 19:30

9. blätterWALD Glossenschreiber, „Spezi“, fränkischer Mentalitätsforscher: Klaus Schamberger ist vieles, eines ist er aber nie geworden. Der Morlock. Wie es dazu kam, dass der Schamberger eben der Schamberger geworden ist und nicht genauso wie sein Idol, der Fußballgott Max Morlock, erzählt der Nürnberger in seinem neuen Roman. Pünktlich zu seinem 80. Geburtstag greift Klaus Schamberger tief in die Graffelkiste und erzählt gewohnt launig und lakonisch von seiner Kindheit, die, geprägt von echt amerikanischem „Dschuing Gam“, Bombentrichtern und geheimnisvollen Ruinen, in Nürnberg beginnt und im griechischen Saloniki endet. Dabei gibt er noch nie gesehene Einblicke in eine wilde Nürnberger Kindheit der 40er und 50er Jahre – mit bitterbösem Sarkasmus, unvergleichlichem Witz und fränkischer Zärtlichkeit. Klaus Schamberger, vielen in Franken auch bekannt als der "Spezi", arbeitete sein halbes Leben als Journalist bei der Abendzeitung/8-Uhr-Blatt. Er ist Autor von über 20 Büchern, war 30 Jahre Glossenschreiber beim Bayerischen Rundfunk und ist seit 2014 Kolumnist bei der Nürnberger Zeitung.

Kursnummer BW006
Kursdetails ansehen
Gebühr: 24,00
Dozent*in: Klaus Schamberger
blätterWALD Lesung: Schottenkomplott
Do. 17.11.2022 19:30
Egloffstein

9. blätterWALD Der dritte Hebriden-Krimi von Gordon Tyrie – spannend, schwarzhumorig und echt schottisch! Wo könnte ein ehemaliger Profi-Killer besser seinen Ruhestand genießen, als auf der winzigen Hebriden-Insel Colonsay, wo garantiert niemand nach ihm sucht? Der einäugige Scharfschütze Hynch fühlt sich zwischen den einheimischen Eigenbrötlern bald wie zu Hause – aber auch ein bisschen einsam. Also gibt er eine Kontaktanzeige auf und lädt die drei vielversprechendsten Kandidatinnen auf die Insel ein. Dummerweise hat ihm in der Zwischenzeit auch ein Gangsterboss, mit dem er noch eine Rechnung offen hat, eine Killerin auf den Hals gehetzt. Ob Hochlandrind Thin Lizzy wohl weiß, welches von Hynchs Dates der Todesengel ist? Unter dem Pseudonym »Gordon Tyrie« schreibt der Bamberger Autor und Glauser-Preisträger Thomas Kastura herrlich skurrile Krimis mit einer guten Portion schwarzen Humors, die sich perfekt als Urlaubslektüre für einen Schottland-Trip eignen.

Kursnummer BW008
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Dozent*in: Gordon Tyrie
blätterWALD Lesung: Eine andere Zeit
Fr. 18.11.2022 19:30

9. blätterWALD Die Schwestern Enne und Suse wachsen in den 1970ern in einem abgelegenen Dorf in Vorpommern auf. Suse ist oft krank und Enne muss immer zurückstecken, was das Verhältnis der beiden Schwestern nicht ganz einfach macht. Als 1989 Ungarn die Grenzen öffnet, nutzt Suse die Chance und verschwindet in den Westen. Enne zieht erst nach Berlin, geht aber wieder zurück in ihr Heimatdorf. Dreißig Jahre nach Suses Verschwinden zieht eine geheimnisvolle Frau Pohl bei Enne gegenüber ein und die Gerüchte, wer das sein könnte, schießen ins Kraut. Helga Bürster erzählt in ihrem neuen Roman von einer, die geblieben ist. Und immer wieder auch von den Nachwirkungen der Wende, vom Verschwinden und vom Bleiben, von Identität und Identitätsverlust. Die Autorin studierte Theaterwissenschaften, Literaturgeschichte und Geschichte in Erlangen, war als Rundfunk und Fernsehredakteurin tätig, seit 1996 ist sie freiberufliche Autorin. Nach Sachbüchern, Regionalkrimis und Hörspielen, feierte sie 2019 mit “Luzies Erbe“ ihren literarischen Durchbruch. “Eine andere Zeit“ wurde im April 2022 von der ARD als Buch des Monats gekürt.

Kursnummer BW009
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Helga Bürster
Loading...