Skip to main content

„Starke Eltern – Starke Kinder“ das Modell „anleitender Erziehung“

Es besteht ein nicht zu leugnender Machtunterschied zwischen Eltern und Kindern. Dieser beruht u. a. auf dem Wissens- und Erfahrungsvorsprung, dem Altersunterschied, dem Unterschied in Körpergröße und Kraft, der Verfügungsmacht über ökonomische Ressourcen und der Entscheidungsmacht der Eltern. In diesem Zusammenhang kann der anleitende Erziehungsstil von zwei extremen Erziehungsstilen, dem autoritären Erziehungsstil, indem Eltern über Ihre Kinder bestimmen, ohne sie zu beteiligen (also viel Macht einsetzen) und dem antiautoritären Erziehungsstil, dass Kinder machen können, was sie wollen (wenig bis gar keine Macht einsetzen), abgegrenzt werden. Bei dem anleitenden Erziehungsstil, in dem Bewusstsein für unterschiedliche Machtverhältnisse vorhanden ist, steht neben einer liebevollen, warmherzigen und aufmerksamen Haltung gegenüber den Kindern auch die Vermittlung von klaren Regeln, Werten und Normen im Vordergrund. Anleitung und Führung durch Eltern ist für Kinder und auch für Jugendliche (auch wenn es in dieser Altersphase nicht immer so aussieht) von großer, haltgebender Bedeutung, diese geben dem Kind eine sichere Basis, von der aus Neugier auf die Umwelt zum Entdecken hervorgeht. Mit zunehmendem Alter und zunehmendem Entwicklungsstand wird es aber wichtiger, über Werte zu diskutieren. Das fördert die Selbstständigkeits- und Kreativitätsentwicklung des Kindes und stärkt die Eigenständigkeit und Verantwortung. Themeninhalte:
-Klärung der Wert- und Erziehungsvorstellungen in der Familie
-Festigung der Identität als Erziehende
-Stärkung des Selbstvertrauens zur Unterstützung kindlicher Entwicklung
-Bestimmung von klaren Kommunikationsregeln
-Befähigung zur Problemerkennung und -lösung
Materialkosten in Höhe von € 3,00 werden abgebucht.

Material

+ Material € 3,00, Kleingruppe

Kurstermine 5

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Mittwoch, 19. Oktober 2022
    • 19:00 – 20:30 Uhr
    1 Mittwoch 19. Oktober 2022 19:00 – 20:30 Uhr
    • 2
    • Mittwoch, 26. Oktober 2022
    • 19:00 – 20:30 Uhr
    2 Mittwoch 26. Oktober 2022 19:00 – 20:30 Uhr
    • 3
    • Mittwoch, 09. November 2022
    • 19:00 – 20:30 Uhr
    3 Mittwoch 09. November 2022 19:00 – 20:30 Uhr
    • 4
    • Mittwoch, 16. November 2022
    • 19:00 – 20:30 Uhr
    4 Mittwoch 16. November 2022 19:00 – 20:30 Uhr
    • 5
    • Mittwoch, 23. November 2022
    • 17:30 – 19:00 Uhr
    5 Mittwoch 23. November 2022 17:30 – 19:00 Uhr
  • 5 vergangene Termine

„Starke Eltern – Starke Kinder“ das Modell „anleitender Erziehung“

Es besteht ein nicht zu leugnender Machtunterschied zwischen Eltern und Kindern. Dieser beruht u. a. auf dem Wissens- und Erfahrungsvorsprung, dem Altersunterschied, dem Unterschied in Körpergröße und Kraft, der Verfügungsmacht über ökonomische Ressourcen und der Entscheidungsmacht der Eltern. In diesem Zusammenhang kann der anleitende Erziehungsstil von zwei extremen Erziehungsstilen, dem autoritären Erziehungsstil, indem Eltern über Ihre Kinder bestimmen, ohne sie zu beteiligen (also viel Macht einsetzen) und dem antiautoritären Erziehungsstil, dass Kinder machen können, was sie wollen (wenig bis gar keine Macht einsetzen), abgegrenzt werden. Bei dem anleitenden Erziehungsstil, in dem Bewusstsein für unterschiedliche Machtverhältnisse vorhanden ist, steht neben einer liebevollen, warmherzigen und aufmerksamen Haltung gegenüber den Kindern auch die Vermittlung von klaren Regeln, Werten und Normen im Vordergrund. Anleitung und Führung durch Eltern ist für Kinder und auch für Jugendliche (auch wenn es in dieser Altersphase nicht immer so aussieht) von großer, haltgebender Bedeutung, diese geben dem Kind eine sichere Basis, von der aus Neugier auf die Umwelt zum Entdecken hervorgeht. Mit zunehmendem Alter und zunehmendem Entwicklungsstand wird es aber wichtiger, über Werte zu diskutieren. Das fördert die Selbstständigkeits- und Kreativitätsentwicklung des Kindes und stärkt die Eigenständigkeit und Verantwortung. Themeninhalte:
-Klärung der Wert- und Erziehungsvorstellungen in der Familie
-Festigung der Identität als Erziehende
-Stärkung des Selbstvertrauens zur Unterstützung kindlicher Entwicklung
-Bestimmung von klaren Kommunikationsregeln
-Befähigung zur Problemerkennung und -lösung
Materialkosten in Höhe von € 3,00 werden abgebucht.

Material

+ Material € 3,00, Kleingruppe

27.01.23 23:10:26