Skip to main content

Auf dem Weg zum neuen Landkreis Forchheim:
Gebietsreform im Spannungsfeld von Selbstbehauptung und Notwendigkeit

Vor 50 Jahren, am 1. Juli 1972, trat im Freistaat Bayern die Kreisreform in Kraft, die eine Halbierung der Anzahl bisheriger kreisfreier Städte und Landkreise zum Ergebnis hatte. Von 48 kreisfreien Städten überlebten 25, von 143 Landkreisen 71.
In unserer Heimat setzte sich als neue Gebietskörperschaft ein Landkreis mit dem Großteil des Altlandkreises Forchheim, der bislang kreisfreien Stadt Forchheim, dem Kerngebiet des ehemaligen Landkreises Ebermannstadt und Teilen des ehemaligen Landkreises Pegnitz mit dem Namen Forchheim zusammen.
Wie kam es zu dieser Lösung? Wie ist das Resultat aus der Erfahrung eines halben Jahrhunderts zu beurteilen? Bitte anmelden!
Vor 50 Jahren, am 1. Juli 1972, trat im Freistaat Bayern die Kreisreform in Kraft, die eine Halbierung der Anzahl bisheriger kreisfreier Städte und Landkreise zum Ergebnis hatte. Von 48 kreisfreien Städten überlebten 25, von 143 Landkreisen 71.
In unserer Heimat setzte sich als neue Gebietskörperschaft ein Landkreis mit dem Großteil des Altlandkreises Forchheim, der bislang kreisfreien Stadt Forchheim, dem Kerngebiet des ehemaligen Landkreises Ebermannstadt und Teilen des ehemaligen Landkreises Pegnitz mit dem Namen Forchheim zusammen.
Wie kam es zu dieser Lösung? Wie ist das Resultat aus der Erfahrung eines halben Jahrhunderts zu beurteilen? Bitte anmelden!