Skip to main content

Studienreisen

Bei den Studienreisen handelt es sich um Gruppenreisen, die nur mit einer Mindest- und Maximalteilnehmerzahl durchgeführt werden können.

Soweit die detaillierten Ausführungen für die Studienreisen beim Erscheinen des VHS-Programmheftes noch nicht aufliegen, können Sie sich in die entsprechende Interessentenliste eintragen lassen. Sie bekommen dann die Reiseausschreibung unverbindlich zugesandt.

Ab diesem Zeitpunkt ist eine verbindliche, schriftliche Anmeldung möglich.

Programm- und Preisänderungen vorbehalten!

Anmeldung und Auskunft: VHS-Büro, Tel. 09191/8610-60

Museum Shalom Europa und jüdischer Friedhof in Würzburg/Lengfeld Studienfahrt nach Würzburg
So. 20.03.2022 10:00

Das Gemeindezentrum Shalom Europa hat eine einzigartige Zielsetzung. Es geht um eine Darstellung des traditionell-jüdischen Lebens in allen seinen maßgebenden Einzelheiten: um seine theologischen Fundierungen ebenso wie um seine Vollzüge im Haus und der Synagoge, aber auch um seine Behauptung und Durchsetzung während der 900 Jahre, in denen Juden in Würzburg leben. Das Museum lädt alle ein, den Kanon jüdischer Grundwerte kennenzulernen. Es ermuntert Juden, eine verständige Orthodoxie zu wagen, die weltläufig ist und die kulturelle Kohärenz in einer mehrheitlich christlichen Stadt auch als jüdische Chance begreift. Führung im Museum mit Synagoge, individuelle Mittagspause, Friedhofsführung (Männer bitte mit Kopfbedeckung!) Abfahrt: Forchheim, Streckerplatz, 10:00 Uhr, Rückkunft ca. 18.00 Uhr Anmeldung bis drei Tage vorher erforderlich!

Kursnummer ST001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 44,00
Dozent*in: Marion Rossa-Schuster
Israel - Geschichte, Religionen und Begegnung in und mit einem modernen Staat
Sa. 11.06.2022 06:00

Achttägige Flugreise mit umfangreichem Besichtigungsprogramm. Was ist das Faszinierende an Israel? Aller Anfang war hier - im Land Israel findet sich der Ursprung der drei großen monotheistischen Weltreligionen, und es ist lebendiger Schauplatz der großen Ereignisse der Menschheit. Jesus war hier - es ist das Land, in dem er als Jude lebte und wirkte und ohne das es kein Christentum gäbe. Jerusalem ist die Heilige Stadt für Juden, Christen und Muslime - unvergesslich für jeden, der in ihren Mauern war. Nur wer das Land, die Menschen und das Leben vor Ort kennengelernt hat, kann die Situation auch wirklich beurteilen. Es erwarten Sie spannende und lehrreiche Tage, die weit über eine Standardreise hinausgehen! Anna Jarck, eine in Deutschland geborene Jüdin, die seit über 30 Jahren in Israel lebt, berichtet von ihren Erfahrungen zwischen den Kulturen. Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin hält einen Vortrag über Jerusalem, die Stadt der drei großen monotheistischen Religionen und referiert über die aktuelle gesellschaftspolitische Situation. Mit dem Propst oder seiner Stellvertreterin sprechen wir über die Probleme der Palästinenser und die Chancen für eine friedlichere Lösung des Konflikts. Ebenso ist ein Treffen mit deutschen Journalisten in Israel vorgesehen.

Kursnummer ST004
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Joachim Schön
„Typisch Franken?“ Bayerische Landesausstellung 2022 Studienfahrt nach Ansbach
Sa. 02.07.2022 08:00

Die Bayerische Landesausstellung „Typisch Franken?“ findet im mittelfränkischen Ansbach, der früheren Residenzstadt des Markgraftums Brandenburg-Ansbach statt. Gezeigt wird die Ausstellung im barocken Orangeriegebäude aus dem 18. Jahrhundert im markgräflichen Hofgarten. In der Landesausstellung wird gezeigt, was Franken ausmacht und prägt. Es werden ausgewählte (kultur-)historische Aspekte vorgestellt, die seit dem Mittelalter die verschiedenen fränkischen Herrschaften und Territorien charakterisierten und die teils bis in die Gegenwart nachwirken. Und es geht um Klischees und Typisierungen, die immer wieder hinterfragt werden. In der Zusammenschau dieser sehr unterschiedlichen Themen entsteht ein Abbild der Vielfalt Frankens – eine Vielfalt, die die Region nach wie vor kennzeichnet. Abfahrt: Forchheim, Streckerplatz, 8.00 Uhr; Einführungsvortrag im Bus; 9.30 Uhr Ausstellungsbesuch mit Führung; nach der Mittagspause gegen 14.30 Uhr Stadtführung Ansbach mit Residenz, Hofgarten und Gumbertuskirche; gegen 17.00 Uhr Rückfahrt nach Forchheim. Anmeldung bis drei Tage vorher erforderlich!

Kursnummer ST005
Kursdetails ansehen
Gebühr: 48,00
Dozent*in: Toni Eckert
Bregenzer Festspiele - Spiel auf dem See
Mi. 10.08.2022 07:00

Busreise an den Bodensee, zwei Übernachtungen, Besuch der Aufführung Madame Butterfly von Giacomo Puccini auf der Seebühne. Die japanische Geisha Cio-Cio-San, genannt Butterfly, schwelgt im Glück, als sie der amerikanische Marineleutnant Pinkerton zur Frau nimmt. Die Liebe der beiden findet ihren musikalischen Höhepunkt in einem fulminanten Duett, aber schon kurz darauf bringt ein Kriegsschiff den Soldaten zurück in seine Heimat. Welten und Werte prallen aufeinander, denn während sich Pinkerton frei fühlt und eine Amerikanerin heiratet, wartet Butterfly voller Liebe und Sehnsucht drei Jahre lang auf die Rückkehr ihres Mannes – zusammen mit dem gemeinsamen Kind. In ihrer berühmten Arie »Un bel dì vedremo« malt sie sich in schillernden Farben den Tag aus, an dem der Geliebte wieder vor ihr steht. Doch dann taucht Pinkerton an der Seite seiner amerikanischen Frau auf, und Cio-Cio-San fällt eine unumstößliche Entscheidung. Bitte fordern Sie die Ausschreibung mit Anmeldeformular bei uns an.

Kursnummer ST006
Kursdetails ansehen
Gebühr: 683,00
Dozent*in: Dr. Dieter George
Interessentenliste: Die Habsburger im Mittelalter Aufstieg einer Dynastie
Sa. 29.10.2022 07:00

Der mittelalterlichen Herrscherdynastie der Habsburger ist in Deutschland bundesweit noch keine große Mittelalterausstellung gewidmet worden, die vergleichbar wäre mit den bedeutenden Gesamtschauen zu den Karolingern, Ottonen, Saliern, Staufern oder Wittelsbachern. Als einziger außerösterreichischer Grablegeort mittelalterlicher Habsburger ist Speyer unter Deutschlands Museen- und Ausstellungsorten in ganz besonderer Weise geeignet, den Aufstieg der Dynastie von Rudolf I. bis Maximilian I. nachzuzeichnen – aus Anlass des 750. Jubiläums der Thronbesteigung Rudolfs I. Nach den im Historischen Museum der Pfalz gezeigten Landesausstellungen zu den „Saliern“ (2011) und zu „Richard Löwenherz“ (2017/18) kann mit den Habsburgern einmal mehr die große europäische Geschichte des Mittelalters fest in Speyer und der Pfalz verortet werden. Die Dynastie der Habsburger prägte über Jahrhunderte die Geschicke Europas. Die Wurzeln der Familie, die als „Haus Österreich“ bekannt wurde, liegen jedoch unter anderem im Südwesten Deutschlands. Rudolf I., der 1273 als erster Habsburger zum König des Heiligen Römischen Reiches gewählt wurde, legte den Grundstein für den Aufstieg vom Grafen- zum Kaiserhaus. Als er am 15. Juli 1291 in Speyer starb, wurde beigesetzt „wo mehr meiner Vorfahren sind, die auch Könige waren“, im Kaiserdom zu Speyer. Die Ausstellung nimmt ihren Ausgangspunkt in der Grablege Rudolfs I. und seines Sohnes Albrechts I. und erzählt von hier aufbauend die Geschichte der Habsburger durch das europäische Mittelalter. Sie folgt den Kämpfen um die Königsherrschaft im 13. Und 14. Jahrhundert und dem Erstarken des Hauses Österreich im Schatten der Krone bis zur Rückkehr auf den Thron und schließlich Maximilian I. auf die Bühne Europas im 15. Jahrhundert: 300 Jahre Reichsgeschichte und zugleich eine Erfolgsgeschichte mit schicksalhaften Umwegen und Brüchen. Bitte lassen Sie sich in die Interessentenliste eintragen, Sie bekommen die Ausschreibung dann zugeschickt.

Kursnummer ST008A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Toni Eckert
Interessentenliste: Backsteingotik in Mecklenburg-Vorpommern
Do. 27.04.2023 07:00

Viertägige Studienreise mit dem Bus und drei Übernachtungen. Gewaltige Kirchen und Klöster, prachtvolle Rat- und Bürgerhäuser, mächtige Wallanlagen und Stadttore künden von der florierenden Hansezeit im deutschen Norden. Drei Jahrhunderte befand sich das europäische Wirtschaftszentrum des Mittelalters an der Ostsee. Zeugnisse des Reichtums und der Macht dieser Zeit überdauern bis heute in strahlend rotem Backstein. Das im Ostsee-Raum verwendete Baumaterial verleiht den Hansestädten entlang der Küste als auch in kleineren Ortschaften und Dörfern im Landesinneren noch heute ihr charakteristisches Gepräge. Wir wollen Waren, Schloss Wörlitz, Malchow, Röbel und Dessau besuchen und eine Schifffahrt auf der Müritz unternehmen. Bitte lassen Sie sich in die Interessentenliste eintragen, Sie bekommen die Ausschreibung dann zugeschickt.

Kursnummer ST009A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Volker Schlesinger
Interessentenliste: Irland - Inseln, Klippen, unendliche Weiten. Wandern im irischen Südwesten
Sa. 03.06.2023 06:00

Geplanter Reiseverlauf: Anreise nach Irland, Transfer in den Südwesten der grünen Insel Mögliche Programmpunkte: Wanderung auf Sheep Head Peninsula (kleinste der 5 Halbinseln, die in südwestlicher Richtung in den Atlantik hinausragen); Bootsfahrt hinaus auf Cape Clear, südlichste Insel Irlands, irisch-sprachiges Gebiet, Wanderung in Begleitung von Dorothee Kelly (Deutsche, Spezialistin für die irische Sprache und Übersetzerin, lebt auf Cape Clear); auf dem Weg nach Killarney von Kenmare aus Wanderung auf der Old Kenmare Road bis zum Torc Waterfall; Walk am Ring of Kerry (Teil des Kerry Way) nach Bootsfahrt zum Brandon Cottage. Von dort aus durchs Black Valley bis zum Lough Acoose; Great Blasket Island (Literatur und Wanderung); Skellig Michael (Weltkulturerbestätte); Wanderung auf Valentia zum Bray Head oder den westlichsten Zipfel des Kerry Way von Waterville bis Derrynane House (Strandaufenthalt) Bitte lassen Sie sich in die Interessentenliste eintragen, Sie bekommen die Ausschreibung dann zugeschickt.

Kursnummer ST010A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Silvia Bessler