Skip to main content

Kunst / Kulturgeschichte

5 Kurse
Emanuela Cavallaro
Pädagogische Mitarbeiterin

Loading...
Kunst - Ausdruck der Zeit
Mo. 08.04.2024 19:00
Forchheim

Durch vergleichende Betrachtungen großer Kunstwerke werden typische Stilmerkmale der Kunst aufgezeigt und erarbeitet. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Kursnummer FO600
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,80
Dozent*in: Kurt Neubauer
Online-Vortrag: "In Murnau fand ich zu der mir gemäßen Malerei" Gabriele Münter und der "Blaue Reiter"
Do. 18.04.2024 19:00
Gabriele Münter und der "Blaue Reiter"

Die perfekte Einführung zu unserer dreitägigen Studienfahrt "Expressionismus und Kunst am nördlichen Alpenrand"! Nur Häme und Spott hatte man für „Mal-Weiber“ wie Gabriele Münter (1877-1962) übrig, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts den ernsthaften Wunsch verspürten, professionelle Künstlerinnen zu werden. Münter gelang es, sich in der männlichen Kunstwelt durchzusetzen und begann nach einer zweijährigen Reise durch die USA ihr Kunststudium in München, wo sie Wassily Kandinsky als Lehrer kennen- und schließlich lieben lernte. Als sich das Paar in Murnau niederließ, wurde sie ganz von der bayerischen Voralpenlandschaft sowie der bäuerlichen Volkskunst inspiriert, die ihren Vorstellungen authentischer, primitiver Malerei entsprach. Als Kandinskys Lebensgefährtin hatte sie maßgeblichen Anteil an der Künstlergemeinschaft des „Blauen Reiters“. Es waren spannungsreiche Beziehungen zwischen den Mitgliedern dieser 1911 gegründeten Künstlervereinigung und die besondere Rolle der weiblichen Mitglieder war dabei nicht unwichtig. Gaben Elisabeth Macke (1888-1978) und Maria Marc (1867-1955) ihre eigene künstlerische Tätigkeit auf, um sich dem Talent ihrer Männer zu widmen, war die russische Künstlerin Marianne Werefkin (1860-1938) überzeugt, Trägerin einer revolutionären Kunstidee zu sein. Die mystische Verlobung mit ihrem „Kunst-Geschöpf“ Alexej Jawlensky war allerdings zum Scheitern verurteilt. Gabriele Münter beanspruchte dagegen, als eigenständige Künstlerin ernst genommen zu werden. Dennoch litt sie darunter, dass ihr Gefährte und Künstlerkollege Kandinsky nie sein Eheversprechen einlöste. Der Kurs findet auf Zoom statt. Sie bekommen kurz vor Kursanfang die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

Kursnummer FO601
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Jubiläumsveranstaltung "50 Jahre Kunst und Brauchtum in Morschreuth"
So. 05.05.2024 09:00
Gößweinstein/Morschreuth

Feiern Sie mit uns "50 Jahre Kunst und Brauchtum in Morschreuth" Programm des Tages: - 9 Uhr: Gottesdienst - 10 Uhr: Festakt in der Kulturwerkstatt mit musikalischer Untermalung - Ab 12 Uhr Ausstellung des VHS-Kursangebotes im Feuerwehrhaus - Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder - Mittagessen - 14 Uhr: Trachtenvorführung Nachmittags Kaffee und Kuchen Gleichzeitig feiert auch die Ortsgruppe FSV Morschreuth ihr 50-jähriges Bestehen.

Kursnummer MO019
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Vorstellung des Projekts "Kulturpaten"
Mi. 12.06.2024 18:00

Kultur kennt kein Alter, jedoch wird es mit zunehmenden Lebensjahren schwieriger, lieb gewonnene Gewohnheiten und die Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben aufrecht zu erhalten. Gemeinsam Konzerte oder Theater besuchen oder mal wieder ins Lieblingsrestaurant– es gibt viele Möglichkeiten, um ältere Menschen mit Unterstützungsbedarf am kulturellen Leben teilhaben zu lassen. Und es braucht Menschen, die sie dabei begleiten. Der Landkreis Forchheim und die VHS realisiert in Kooperation mit dem Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken, einem Projekt von Oberfranken Offensiv e.V. und Curatorium Altern gestalten das generationenverbindende Netzwerk „Kulturpaten & Gäste - Gemeinsam der Kultur auf der Spur“. Gemeinsames Ziel ist es, die Lebensqualität aller Generationen in der Region weiter zu verbessern und das gute Miteinander zu fördern. Interessierte werden durch eine Onlineweiterbildung (15 Unterrichtseinheiten) auf das neue Ehrenamt als Kulturpatin bzw. -pate vorbereitet und anschließend vertrauensvoll mit Kulturgästen zusammengebracht. Ansprechpartner für die Koordination zwischen Kulturpaten & Gästen ist künftig das Kultur- und Sportamt und die Seniorenplanung des Landkreises Forchheim. Wer sich dafür interessiert, kann sich über die ehrenamtliche Aufgabe und die geplante Weiterbildung (15 Unterrichtseinheiten) in einer von zwei Onlineterminen unverbindlich informieren.

Kursnummer FO150B
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Sabine Distler
Vorstellung des Projekts "Kulturpaten"
Do. 20.06.2024 11:00

Kultur kennt kein Alter, jedoch wird es mit zunehmenden Lebensjahren schwieriger, lieb gewonnene Gewohnheiten und die Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben aufrecht zu erhalten. Gemeinsam Konzerte oder Theater besuchen oder mal wieder ins Lieblingsrestaurant– es gibt viele Möglichkeiten, um ältere Menschen mit Unterstützungsbedarf am kulturellen Leben teilhaben zu lassen. Und es braucht Menschen, die sie dabei begleiten. Der Landkreis Forchheim und die VHS realisiert in Kooperation mit dem Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken, einem Projekt von Oberfranken Offensiv e.V. und Curatorium Altern gestalten das generationenverbindende Netzwerk „Kulturpaten & Gäste - Gemeinsam der Kultur auf der Spur“. Gemeinsames Ziel ist es, die Lebensqualität aller Generationen in der Region weiter zu verbessern und das gute Miteinander zu fördern. Interessierte werden durch eine Onlineweiterbildung (15 Unterrichtseinheiten) auf das neue Ehrenamt als Kulturpatin bzw. -pate vorbereitet und anschließend vertrauensvoll mit Kulturgästen zusammengebracht. Ansprechpartner für die Koordination zwischen Kulturpaten & Gästen ist künftig das Kultur- und Sportamt und die Seniorenplanung des Landkreises Forchheim. Wer sich dafür interessiert, kann sich über die ehrenamtliche Aufgabe und die geplante Weiterbildung (15 Unterrichtseinheiten) in einer von zwei Onlineterminen unverbindlich informieren.

Kursnummer FO150A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Sabine Distler
Loading...
22.07.24 00:15:14