Skip to main content

Gesundheit

Aquapower
Do. 14.07.2022 19:00
Forchheim

Die totale Fitness im Wasser Gelenkschonendes und intensives Training für alle mit den Schwerpunkten Ausdauer, Kräftigung und Straffung. Mit dem Einsatz von Zusatzgeräten wie "Poolnudeln" und Aqua-Hanteln ist Spaß garantiert. Bei fetziger Musik kann man sich richtig auspowern. Unsere Aquapowerkurse sind als Aufbaukurse für die Wassergymnastik konzipiert.

Kursnummer FO523C
Kursdetails ansehen
Gebühr: 62,00
Dozent*in: Cornelia Baack
Aquapower
Do. 14.07.2022 19:45
Forchheim

Die totale Fitness im Wasser Gelenkschonendes und intensives Training für alle mit den Schwerpunkten Ausdauer, Kräftigung und Straffung. Mit dem Einsatz von Zusatzgeräten wie "Poolnudeln" und Aqua-Hanteln ist Spaß garantiert. Bei fetziger Musik kann man sich richtig auspowern. Unsere Aquapowerkurse sind als Aufbaukurse für die Wassergymnastik konzipiert.

Kursnummer FO523D
Kursdetails ansehen
Gebühr: 62,00
Dozent*in: Cornelia Baack
Yoga an der Flurkapelle Effeltrich
Mi. 20.07.2022 18:00
Effeltrich

In diesem Sommerkurs werden wir nach einigen vorbereitenden Körperübungen (Asanas) den Sonnengruß (surya namaskar) in Verbindung mit Atemübungen (pranayama) praktizieren und uns nach und nach steigern. Mit einer geführten Tiefenentspannung am Ende der Stunde bringen wir Körper und Geist zur Ruhe. Wir üben nur bei schönem Wetter. Der Kurs ist für Anfänger und Geübte gleichermaßen geeignet. Bitte mitbringen: Matte, Decke und bequeme Kleidung

Kursnummer EF003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 33,30
Dozent*in: Gabriele Kapp
Von Görau über die Burgruine Niesten und das Bärental ins Kleinziegenfelder Tal
Mi. 03.08.2022 08:00

Wir beginnen unsere Wanderung in Görau und wandern über den Felsensteig auf dem Bergrücken zur Burgruine Niesten, einer bedeutenden Burganlage im Hochmittelalter. Lange Zeit galt die ehemalige Spornburg, die sich auf einer markanten, auf drei Seiten steil abfallenden Erhebung aus Schwammkalk erstreckte, als uneinnehmbar. Nur geringe Reste haben sich von der ehemaligen Burganlage der Andechs-Meranier erhalten. Umso beeindruckender sind die Rundumaussicht und der Blick zum Kordigast. Nach dem Abstieg kommen wir über das Krassachtal ins Bärental, wo mit der Krassacher Mühle und der Herbstmühle alte Mühlenromantik lebendig wird. Nach einem gemächlichen Anstieg erreichen wir auf der Albhochfläche Modschiedel, wo wir zu Mittag einkehren. Nach einem kurzen Blick in die spätmittelalterliche Pfarrkirche mit zweigeschossiger Empore und dem Turm aus dem 15. Jh. wandern wir vorbei an dem kleinen Ort Weiden und steigen dann umgeben von imposanten Felsformationen hinab ins Kleinziegenfelder Tal, wo uns schon die Wirtin der idyllisch gelegenen Schrepfersmühle zur Schlusseinkehr erwartet, bei warmer Witterung im romantischen Biergarten, einem der schönsten Frankens. Leichte Wanderung, ca. 15 km, 160 m Anstieg, 280 m Abstieg, Zwei kurze steile An- und Abstiege. Führung: DWV zertifizierter Wanderführer Wolfgang Spörlein

Kursnummer SE011
Kursdetails ansehen
Gebühr: 17,00
Dozent*in: Wolfgang Spörlein
Sommer-Kräuterwanderung – für Erwachsene
So. 14.08.2022 14:00

Suchen Sie mit mir den ältesten Arzt der Welt auf: Dr. Wald und Wiese! "Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen." Doch kennen Sie die Zuordnung? Phytologin Karin Röhlig lädt Sie ein, bewährtes Wissen und eigene Therapiemöglichkeiten neu zu denken – mit dem, was Ihnen die ganze Zeit zu Füßen liegt. Entdecken Sie eine neue Welt!

Kursnummer WT011
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Karin Röhlig
Rückenkurs im Freien
Do. 01.09.2022 17:00
Hausen

Wenn Sie Ihre Gewohnheit verändern möchten, dann ist ein Rückenkurs sicherlich ein guter Weg. Sie sind wenig gut trainiert, es passiert öfters - dass Sie nach dem Heben eines schweren Gegenstands aus dem Kofferraum oder nach stundenlanger Gartenarbeit danach Ihr Kreuz spüren und Schmerzen empfinden. Daher ist dieser Kurs darauf ausgerichtet, die Rückenmuskulatur sanft zu kräftigen und zu dehnen. Sie werden zur Aktivität ermuntert und es werden Ihnen praktikable Wege zu mehr Bewegung aufgezeigt. Wir üben sowohl im Stehen als auch im Liegen sowie im Kniestand - auf dem Freigelände (nur bei schönem Wetter). Bitte eine Decke, eine Gymnastikmatte und eventuell ein Kissen mitbringen. Bei akuten Rückenbeschwerden ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt sinnvoll.

Kursnummer HS007
Kursdetails ansehen
Gebühr: 19,00
Dozent*in: Hélène Maréchal
Auf dem Altmühl-Panoramaweg von Treuchtlingen nach Solnhofen
Mi. 07.09.2022 08:00

Wir starten unsere Wanderung in Treuchtlingen direkt an der Altmühl. Von dort wandern wir erst einmal flach am Wasser entlang bis wir dann nach Dietfurt i. Mfr. ca.100 Hm an- und wieder absteigen (evtl. Wanderstöcke sinnvoll), um zwischendurch schöne Ausblicke auf Pappenheim zu genießen. Im Grünen Baum in Pappenheim machen wir unsere Mittagsrast. Am Nachmittag steigen wir über einen kleinen Bergrücken hoch und wieder hinunter nach Zimmern, um danach die Altmühl zu queren. Zuerst müssen wir uns den Weg ein Stück mit den Radfahrern teilen. Dann wandern wir aber wieder auf einem Wanderweg weiter nach Solnhofen. Hier erwartet uns zwar nicht der Archäopteryx, dafür aber in der Theatergaststätte zur alten Schule die Schlußeinkehr. Etwas anstrengende Wanderung ca. 15 km Anstieg 320*m, Abstieg 320*m

Kursnummer SE012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 17,00
Dozent*in: Hartmut Lelickens
Vom Ursprung der Rednitz nach Spalt
Mi. 28.09.2022 08:00

Wir starten unsere Wanderung in Georgensgmünd am Zusammenfluss der schwäbischen und der fränkischen Rezat. Dieser Zusammenfluss wird auch der Ursprung der Rednitz genannt. Von hier folgen wir der Beschilderung des Rednitz-Rezat-Weges in Richtung Spalt. Am Moosbacher Weiher wenden wir uns nach Süden und wandern durch das Spalter Hügelland bis Stirn, wo wir in dem Landgasthaus „Zur Linde“ unsere Mittagspause einlegen. Nachdem wir uns gestärkt haben, wandern wir durch waldiges und hügeliges Gelände bis Spalt. Dort machen wir unsere Schlusseinkehr. Anspruchsvolle Wanderung ca. 14,5 km lang, Anstiege 200 m, Abstiege 180 m

Kursnummer SE013
Kursdetails ansehen
Gebühr: 17,00
Dozent*in: Roland Gottfried
Auf dem Jakobsweg von Pinzberg nach Kalchreuth
Do. 06.10.2022 09:00

Zunächst führt der Weg auf der Jurahöhe nach Effeltrich. An der uralten Linde und in der Kirchenburg setzen wir uns mit der interessanten Ortsgeschichte auseinander. Anschließend pilgern wir zu dem höchst attraktiven Ort Hetzles mit seiner neogotischen Pfarrkirche St. Laurentius. Über Neunkirchen am Brand mit seiner ehemaligen Stiftskirche des Augustinerchorherrenstifts erreichen wir Dormitz. Besuch der Pfarrkirche „Unsere Liebe Frau“ mit reichhaltiger künstlerischer Ausstattung durch Nürnberger Patrizierfamilien. Vorbei am „Bannwald-Denkmal“ erreichen wir unmittelbar nach der Vereinigung der West- und Ostoberfränkischen Jakobswege das Tagesziel, St. Andreas in Kalchreuth. Wegelänge: 20 Km

Kursnummer SE014
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Toni Eckert
In den Hassbergen von Oberhaid nach Appendorf und Baunach
Mi. 26.10.2022 08:00

Wir starten unsere Wanderung in Oberhaid nördlich von Bamberg von wo aus wir nach Unterhaid und dann weiter nach Appendorf wandern. Hier, im Brauerei-Gasthaus „zum Välta“, mit seiner beindruckenden Sammlung an Musikinstrumenten, machen wir Mittagsrast. Am Nachmittag ist es nicht mehr weit bis nach Baunach. Dort erwartet uns das historische Gasthaus Oleyhof zur Schlußeinkehr. Leichte Wanderung ca. 13 km Anstieg 200m, Abstieg 200m

Kursnummer SE015
Kursdetails ansehen
Gebühr: 17,00
Dozent*in: Hartmut Lelickens
Heimisches Räuchern
Fr. 11.11.2022 16:00
Gößweinstein/Morschreuth

Das Räuchern ist in der westlichen Welt meist nur noch zum Konservieren von Fleisch und Fisch bekannt. Unsere Vorfahren haben zu allen wichtigen Gelegenheiten des Lebens geräuchert. Bei der Geburt genauso wie bei Tod, Heirat und im Krankenzimmer. Im Winter wurde geräuchert, um den alten Mief loszuwerden. Häuser und Stallungen wurden mit Kräutern und Harzen gereinigt und gesegnet. Einiges Wissen um die Kunst des Räucherns hat sich im Brauchtum erhalten. So wurde z.B. am Allerseelentag den Ahnen mit Rauchopfern gedacht oder in den Rauhnächten nach Weihnachten das Geschick des kommenden Jahres mit dem Rauch orakelt. In diesem Räucherseminar lernen Sie einige heimische Räucherpflanzen, Harze und Wurzeln kennen. Sie erfahren ihre Anwendung im Brauchtum und Ritual. Im praktischen Teil führt Sie die Kursleiterin in die Kunst des Räucherns ein. Materialkosten in Höhe von € 3,00 sind im Kurs zu zahlen. Bitte mitbringen: Getränk und aus hygienischen Gründen ein kleines Handtuch.

Kursnummer MO022
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,40
Dozent*in: Rosi Körner